Oberstufengymnasium des Schwalm-Eder-Kreises

Kategorie: Allgemein (Seite 1 von 10)

Siegerehrung Mathewettbewerb

Auch im Schuljahr 2021/22 haben die Mathematik-Orientierungskurse der GSS erfolgreich am Mathematikwettbewerb des Zentrums für Mathematik teilgenommen. Der anspruchsvolle Wettbewerb findet jährlich hessenweit statt und richtet sich an interessierte Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase.

Die beiden Schulsieger Ole Sippel und Jonathan Eder erhielten aus den Händen ihrer Mathematiklehrerinnen Ramona Helmig und Marianne Seyffarth sowie von Schulleiter Dirk v. Sierakowsky jeweils eine Urkunde und ein Buchpräsent.

v.l.n.r.: Dirk v. Sierakowsky, Ole Sippel, Jonathan Eder, Ramona Helmig, Marianne Seyffarth

Informationen zum Schuljahresbeginn 2022/2023

Der erste Schultag nach den Sommerferien beginnt an der Geschwister-Scholl-Schule in Melsungen am Montag, den 05.09.2022 um 7:50 Uhr.

Die neuen Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase begeben sich zur Begrüßung direkt in ihre Tutorengruppen, ein Raumplan hängt im Foyer aus. Für sie endet der Unterricht an diesem Tag um 12:55 Uhr.

Der Unterricht für die Qualifikationsphase 1 und 3 findet nach Plan statt.

Birgit Eickhoff

GSS-Schülerin Charlotte Groh beim Erfinderlabor Hessen 2022

Geht der Energiewende auf halbem Weg die Puste aus? Wird das globale Kernziel Klimaschutz von der politischen Debatte um Versorgungssicherheit ausgebremst? Zentrale Zukunftsfragen, die vor allem auch die junge Generation angehen. Beim Wissenschafts-Workshop des Zentrums für Chemie (ZFC) ging es darum, wie man mit innovativen Technologien eine sichere Energieversorgung ermöglichen und somit friedliche Zukunft gestalten kann.

Dabei haben sich 8 Oberstufenschülerinnen und 8 Oberstufenschüler aus ganz Hessen eine Woche lang beim Heiztechnikspezialisten Viessmann und im Sonderforschungsbereich Struktur und Dynamik innerer Grenzflächen der Philipps-Universität Marburg mit diesen und weiteren Fragen auseinandergesetzt. Daran teilgenommen hat auch die Schülerin Charlotte Groh von der Geschwister-Scholl-Schule in Melsungen.

Charlotte Groh beim Experimentieren

„Erneuerbare Energien und Wasserstoff“ war Thema dieses Erfinderlabors, das vom Zentrum für Chemie mit Sitz in Bensheim zum mittlerweile 32. Mal ausgerichtet wurde. Ein praxisorientierter und zeitgemäßer Forschungs-Workshop, bei dem leistungsstarke Oberstufenschüler*innen im engen Präsenz-Dialog mit Wissenschaftlern der Philipps-Universität Marburg eine Woche lang ihr naturwissenschaftliches Interesse ausleben konnten.

Dabei ging es unter anderem um die Anwendungsmöglichkeiten von Wasserstoff als Energiespeicher, die Erzeugung von durch Wasserspaltung gewonnenen „grünem Wasserstoff“ oder um die Grundlagen der Laserspektroskopie.

Die Teilnehmer*innen des Erfinderlabors 2022

Die Teilnehmer*innen des Erfinderlabors haben ein ausgeprägtes Faible für die klassischen MINT-Disziplinen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik bewiesen. Sie wurden nach strengen Kriterien aus über 150 Bewerber*innen mit weit überdurchschnittlichen Schulleistungen ausgewählt und konnten sich in einem professionellen Umfeld mit aktuellen wissenschaftlichen Themen auseinandersetzen – in dieser Qualität und Intensität eine einmalige Chance für jeden einzelnen Schüler.

Als Teil der Initiative „Schule 3.0 – MINT for Future“ ermöglichte dieser Workshop eine hervorragende berufliche Orientierung im MINT-Umfeld mit den verzahnten Disziplinen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik und hat auch Charlotte Groh außergewöhnliche Einblicke in diese Themenfelder vermittelt.

(ZFC-Pressemitteilung / Kramer / Groh)

Gleich zwei Abiturfeiern der GSS in der Stadthalle Melsungen

Am 07.07. und 08.07.2022 wurden in der Stadthalle Melsungen die Schüler*innen des diesjährigen Abiturjahrgangs in einer Doppelveranstaltung feierlich verabschiedet und haben ihre Abiturzeugnisse in Empfang genommen. Insgesamt haben an der Geschwister-Scholl-Schule in diesem Jahr 112 Abiturient*innen ihre Prüfungen erfolgreich absolviert, gleich mehrfach wurde hierbei die Traumnote 1,0 erzielt.

Ehrung besonderer Leistungen durch AF-I-Leiterin Cathrin Schreiber

Aufgrund des eingeschränkten Raumangebots der Stadthalle musste die Verabschiedung auch in diesem Jahr wieder auf zwei Tage aufgeteilt werden, um es den Schüler*innen der Tutorengruppen Broß/Prauss, Büchling-Henkel, Eckhardt, Haines, Helmig, Jenge und Kramer zu ermöglichen, gemeinsam mit ihren Freunden und Familien das Erreichen dieses wichtigen Meilensteins gebührend zu feiern.

Abiturrede von Pascal Degenhardt, Annika Franke und Kaye Schweinsberg

Der festliche Rahmen der Veranstaltungen wurde jeweils untermalt durch unterhaltsame und mitreißende Beiträge der Abiturient*innen selbst sowie der musikalischen Ensembles der Geschwister-Scholl-Schule. Schulleiter Dirk v. Sierakowsky lobte die Schüler*innen für ihr Engagement und würdigte ihre Leistungen angesichts der in Teilen erschwerten Lernbedingungen aufgrund der Corona-Pandemie.

Max Unser und das Musikensemble brachten die Halle zum Kochen

Nach Abschluss von Zeugnisübergabe und Ehrungen für besondere Leistungen in unterschiedlichen Disziplinen fanden die Abende ihren Ausklang in angeregten Unterhaltungen, fröhlichen Erinnerungsfotos und gemütlichem Beisammensein.

Schulsozialarbeit an der Geschwister-Scholl-Schule

Seit Kurzem ist auch an der Geschwister-Scholl-Schule eine feste Stelle für die Schulsozialarbeit eingerichtet worden, in deren Rahmen unser neuer Schulsozialarbeiter Lennart Fenge der Schulgemeinde in vielfältiger Weise zur Seite steht.

L. Fenge

Seine Aufgabe liegt darin, Schüler*innen, Eltern und Lehrende dabei zu unterstützen, die Schwierigkeiten und Herausforderungen des Schulalltags zu bewältigen. Dies kann in Form von Beratung und Unterstützung bei persönlichen Krisen oder schulischen Problemen geschehen, aber auch in Form von Präventionsmaßnahmen oder Interventionen.

Zudem setzt sich Herr Fenge ein für die gelungene Integration neuer Schüler*innen beim Übergang von der Mittelstufe zur Oberstufe. Die Vernetzung und Zusammenarbeit mit den anliegenden Schulen, den Schulen aus dem Schulverbund und weiteren Initiativen des Schwalm-Eder-Kreises ist ihm ein wichtiges Anliegen.

Herr Fenge steht allen Mitgliedern der Schulgemeinde, besonders natürlich der Schülerschaft, für jegliche Art von schul- oder persönlichkeitsbezogenen Anliegen unter Wahrung der Vertraulichkeit zur Verfügung.

Das Büro des Schulsozialarbeiters an der GSS befindet sich in Raum 120. Außerdem ist Herr Fenge auch via Schulportal oder E-Mail an lennart.fenge@gss-melsungen.de erreichbar.

« Ältere Beiträge